Mein absoluter Lieblings-Apfelkuchen: nicht zu süß und super saftig! Der perfekte Sonntags Kuchen für die Ladies Tea Time! Ein Gläschen Rosé Champagner dazu und mit Zimt – Sahne servieren!

FÜR 8 PERSONEN:

115 g Butter, geschmolzen und abgekühlt
125 g Weizenmehl (Type 405)
3/4 TL Kardamom (gemahlen)
3/4 TL Backpulver
1 große Prise grobes Salz
2 Eier
150g Zucker
4 EL Calvados oder Rum
1/2 TL Vanilleextrakt
75 ml Buttermilch (gut geschüttelt, zimmerwarm)
3 -4 mittelgroße, süße Äpfel
ca 2-3 EL brauner Rohrzucker
Puderzucker zum Bestäuben

ZUBEREITUNG

Den Backofen auf 175 Grad vorheizen. Eine flache Tartform oder runde
Backform (20 oder 23 cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.

Das Mehl mit dem Kardamom, dem Backpulver und dem Salz in einer Schüssel vermischen. In einer großen Schüssel die Eier schaumig aufschlagen, den Zucker, den Cognac oder Rum und die Vanille unterrühren, die Buttermilch dazugießen und alles gut vermengen.

Die Hälfte der Äpfel schälen, halbieren und vom Kerngehäuse befreien. Das
Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die verbliebenen, ungeschälten Äpfel
für den Belag in ca 6 mm dünne Scheiben schneiden.

Die Hälfte der Mehlmischung nun zu der Eier-Zucker-Masse geben und verrühren. Dann die Hälfte der geschmolzenen Butter vorsichtig unterheben. Die restliche Mehlmischung und die restliche Butter  ebenso einarbeiten. Die Apfelwürfel vorsichtig unter die Teigmasse heben. Die Apfelscheiben beiseitestellen. Den Teig in die Tarte- oder Kuchenform geben und die Apfelscheiben obenauf im Kreis überlappend anordnen. Mit dem Rohrzucker großzügig bestreuen. Den Kuchen im Ofen in 55-65 Minuten goldbraun backen. Den fertigen Kuchen ein paar Minuten ruhen lassen. Er schmeckt lauwarm oder kalt und sollte vor dem servieren mit Puderzucker bestäubt werden.
Dazu: geschlagenen Sahne mit 1-2 Löffeln Zimt verrühren!